Suchtipps

zur Druckansicht »

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Alle Angebote in diesem Webshop sind freibleibend, Irrtum, Schreib- und Darstellungsfehler vorbehalten. Ebenso vorbehalten bleiben Auftragsannahme, Lieferung und Zwischenverkauf zu den hier genannten Bedingungen. Für alle Artikel gelten die gesetzlichen Vorschriften über die Mängelhaftung. Bestehen für einzelne Artikel besondere Garantien des Herstellers, wird beim jeweiligen Artikel auf diese hingewiesen; die gesetzlichen Gewährleistungsrechte bleiben davon unberührt.

Die angegebenen Rabatte werden beim Bestellvorgang und der Anzeige im Warenkorb dann nicht berücksichtigt, wenn in einem Artikel mit derselben Artikel-Nr. und demselben Preis eine Spezifikation ausgewählt werden muss, z.B. insgesamt 10 Copic-Marker (Art.-Nr. s8910) aber in verschiedenen Farben. Das hat technische Gründe, da die Shopsoftware z.B. unterschiedliche Farbtöne eines Produkts nicht zu einer Summe addieren kann und daher die rabattierte Menge rechnerisch im Warenkorb nicht erreicht wird. Bei der Lieferung und Berechnung wird der Rabatt jedoch immer beachtet, die jeweiligen Mengen und Rabattsätze bei Erreichen hiermit garantiert.

Versand Der Versand erfolgt gegen die aufgeführten Bedingungen, auf Rechnung liefern wir ausschließlich an öffentlich-rechtlich verfasste Kunden (z.B. Ämter, Behörden, Schulen). Wareen bis zu einem Gesamtgewicht von 20kg und einem Format von max. 120 x 60 x 60cm werden mit DHL versandt. Waren im Gesamtgewicht bis 31kg, einer max. Länge von 175cm und einem Höchstumfang von max. 3m (Längste Seite + 2x Summe der beiden kürzeren Seiten) werden mit DPD versandt. Größere und/oder schwerere Einzelartikel werden per Spedition versandt, was jeweils beim Artikel vermerkt ist.

Versandkosten und Verpackung siehe dort.

Reklamationen Jede Beschädigung ist zur Wahrung von Schadensersatzansprüchen sofort dem Zusteller mitzuteilen. Versteckte Schäden sind uns unverzüglich nach Kenntnisnahme mitzuteilen. Reklamationen wegen Transportschäden und Falschauslieferungen können nur innerhalb einer Woche berücksichtigt werden, eine längere Frist für Schadensersatzansprüche sehen die Transportunternehmen bei Transportschäden nicht vor. Die gesetzlichen Gewährleistungs- und Kaufvertragsrechte für Sie als Käufer bleiben davon unberührt.

Folgeschäden, Produktauskünfte Für Folgeschäden bei Verwendung von uns gelieferter Produkte wird außer den gesetzlich unabdingbaren keine Haftung übernommen. Auskünfte über Produktbeschreibungen und Verarbeitungshinweise von uns gelieferter Artikel erfolgen nach bestem Wissen, jedoch unter Ausschluss jeglicher Haftung, soweit sie gesetzlich abdingbar ist.

Eigentumsvorbehalt, Gerichtsstand, salvatorische Klausel Die gelieferten Waren unterliegen in allen Fällen unserem uneingeschränkten Eigentumsvorbehalt bis zur Bezahlung aller offenen Rechnungen des Käufers auch bei Weiterverkauf oder Be- und Verarbeitung. Dieser Vorbehalt kann auch nicht durch eine sog. Abwehrklausel außer Kraft gesetzt werden. Gerichtsstand im Geschäftsverkehr mit gewerblichen Kunden ist Waiblingen. Die Ungültigkeit einer einzelnen Bestimmung führt nicht zur Ungültigkeit der AGB im Übrigen. An Stelle der ungültigen Klausel gilt die dem Sinn und den beabsichtigten Folgen am nächsten kommende gesetzlich zulässige.